Für ein glückliches Leben im Autismus-Spektrum

Autismus-Spektrum: Asperger-Syndrom & Autismus

Das Chaos im Griff: Terminkalender, Terminplaner oder Smartphone?

kalenderVielen (nicht allen) Menschen im Autismus-Spektrum fällt es schwer, ein Zeitgefühl zu entwickeln, Termine im Blick zu behalten und das Chaos des Alltags im Griff zu behalten. Bei manchen ist das so ausgeprägt, dass sie auch eine ADHS-Diagnose bekommen. Aber auch die meisten anderen Menschen nutzen einen Kalender.

Ich bin auch eher der chaotische Typ und bin seit Jahren bemüht, mein Leben halbwegs organisiert zu halten. Versäumte Termine sind ärgerlich und manchmal teuer. Außerdem versuche ich den Aufwand für meine Terminplanung so gering wie möglich zu halten. Ich habe einige Systeme ausprobiert und möchte hier meine Erfahrungen schildern.

Bildkarten-Kommunikation als iPhone-App: Interview mit Lisa Domican

Bildkarten Kommunikation iPhoneLisa Domican entwarf eine iPhone-App, um ihrer autistischen Tochter Grace die Kommunikation zu erleichtern. Die in Irland lebende Mutter von zwei autistischen Kindern sprach dazu den Dubliner Studenten und iPhone-Entwickler Steven Troughton-Smith an, ob er die iPhone-App programmieren würde. Dieser sagte sofort zu. Inzwischen gewann die iPhone-App “Grace” den Irish Web Award 2010 und den World Summit Award Mobile. Die App ist nach Lisa Domicans Tochter benannt: Grace.

Lisa Domican im Interview mit Autismus-Kultur.

GdB (Grad der Behinderung) bei Autismus & Asperger-Syndrom

Autismus GdB: BehindertenausweisZum 1. 1. 2011 trat eine Änderung der “Versorgungsmedizin-Verordnung” in Kraft. Darin wird unter anderem festgelegt, welchen Grad der Schwerbehinderung Personen im Autismus-Spektrum zugesprochen bekommen.

Autismus Häufigkeit: Die Prävalenz des Autismus-Spektrums

Autismus PrävalenzSeit es das Konzept “Autismus” gibt, versuchen Forscher_innen herauszufinden, wie hoch die Prävalenz, d.h. die Häufigkeit von Autismus ist. Von den 60ern bis ca. Mitte der 80er Jahre wurde die Häufigkeit von Autismus in verschiedenen Studien auf 2-5 Autist_innen auf 10.000 Personen geschätzt. Ende der 80er Jahre wurde die Definition von Autismus ausgeweitet: das Asperger-Syndrom sowie “PDD-NOS” (aka atypischer Autismus) kam ins Spiel. Dadurch bekamen mehr Personen Diagnosen aus dem Autismus-Spektrum.

Autobiografien von Eltern autistischer Kinder

Eine Liste der uns bekannten Autobiografien von Eltern autistischer Kinder. Eine Aufnahme in die Liste stellt keine Wertung dar; besonders lesenswerte Bücher sind gekennzeichnet.

Autismus & Asperger Autobiografien

Die Liste ist eine Sammlung aller uns bekannten, aktuell erhältlichen Autobiografien von Personen im Autismus-Spektrum in deutscher Sprache. Eine Aufnahme in die Liste stellt keine Wertung dar; besonders lesenswerte Bücher sind gekennzeichnet.

Bücher für Eltern von Kindern mit Autismus & Asperger

Die Bücher-Liste ist eine Sammlung von Büchern, die sich speziell an die Eltern von Kinder im Autismus-Spektrum richtet. Eine Aufnahme in die Liste stellt keine Wertung dar; besonders lesenswerte Bücher sind gekennzeichnet.

Schulpflicht, Schulzwang – oder freies Lernen?

Homeschooling oder Schulpflicht?Derzeit läuft eine Petition an den deutschen Bundestag, das häusliche Lernen bzw. den Hausunterricht zu erlauben und straffrei zu stellen. Wir weisen auf diese Petition hin, weil wir die Straffreiheit des Homeschoolings sehr wünschenswert finden und wissen, dass viele Leser_innen dieser Website sich über dieses Thema Gedanken machen. Und es ist uns ein Anlass, ein paar Worte über die Schulpflicht zu verlieren.

FAQ Bedingungsloses Grundeinkommen

GrundeinkommenDas bedingungslose Grundeinkommen ist eine Idee, die derzeit immer wieder diskutiert wird. Tatsächlich hätte das Modell, zumindest verglichen mit dem jetzigen, einige Vorteile. Die Idee des Grundeinkommens geht davon aus, dass jeder Mensch das Recht auf Menschenwürde und Teilhabe an der Gesellschaft hat, ungeachtet seiner ökonomischen Verwertbarkeit. Für diejenigen, die das bedingungslose Grundeinkommen nicht kennen, wurde dieses FAQ geschrieben.

Nachteilsausgleich im Studium mit Asperger-Syndrom und HFA

Studium & AutismusWas Universitäten zur Unterstützung tun, nicht tun und tun könnten – Beispiele vor allem aus Großbritannien und den USA: Die folgenden Zitate sind einige Meinungen und Erfahrungen verschiedenster Student_innen, welche Unterstützung oder besondere Regelungen ihre Universitäten anboten, oder welche Unterstützung sie hilfreich gefunden hätten.

Mit Autismus an der Uni – Coming Out oder nicht?

Uni & StudiumSoll man im Studium an der Uni erzählen, dass man Aspie ist? Oder lieber nicht? Warum kann das gut sein? Und wenn man sich entscheidet, von Autismus bzw. Asperger-Syndrom zu erzählen, wem erzählt man davon, und wann und wie?

Überleben an der Uni: Studieren mit Autismus

Uni & AutismusDie Universität kann für Studierende mit High Functioning Autismus/Asperger Syndrom eine Menge bieten, aber die Bewältigung des nicht-wissenschaftlichen Teil des Studiums kann schwierig sein. Keines dieser Probleme ist unlösbar, aber es ist viel einfacher, damit umzugehen, wenn du darauf vorbereitet bist.

Autismus-Epidemiologie: Wie mit Zahlen Politik gemacht wird

StatistikDieser Text von Michelle Dawson handelt davon, wie die US-amerikanische Organisation “Autism Speaks” mit angeblich steigenden Autismus-Zahlen Propaganda betreibt. Ein ähnliches Thema behandelt Dr. Morton Gernsbacher in ihrem Artikel “Drei Gründe, nicht an eine Autismus-Epidemie zu glauben“. In einem weiteren Text schreiben wir über die Häufigkeit von Autismus.

Asperger & Studium: Fragen und Antworten

Mit Autismus studieren

  • Autistische Menschen an der Universität? Wirklich???
  • Wie viele Studierende mit High-Functioning-Autismus oder Asperger-Syndrom gibt es?
  • Warum kann ein Studium für Menschen mit High-Functioning-Autismus oder Asperger-Syndrom vorteilhaft sein?
  • Welche besonderen Bedürfnisse haben Studierende mit High-Functioning-Autismus oder Asperger-Syndrom?

Diskussion & Meinungsführung in der Autismus-Community

Diskussionskultur & Meinungsführerschaft in der Autismus-Szene

Werte, Methoden, Standards und Ziele

Es gibt verschiedene Methoden, eine Führung zu etablieren. Der eine Weg führt über Leistung, Innovation, Großzügigkeit, Mut und andere Qualitäten oder einen Beitrag zu Gesellschaft, die andere Menschen anregen, dem Beispiel zu folgen.

Ethische Kritik an der Autismus-ABA-Industrie

Aba-Kritik: EthikDie Veröffentlichung der Studie von O. Ivar Lovaas von 1987 war ein Wendepunkt: seit dem wird Applied Behaviour Analysis als Autismus-Behandlung mit Aufmerksamkeit von wissenschaftlicher und juristischer Seite überschwemmt. Befürworter_innen wie Gegner_innen von Dr. Lovaas, ob von Prinzipien oder von Opportunismus geleitet, waren stets laut, zahlreich, erfolgreich und mit Referenzen gut ausgestattet. Doch wenn es zur ethischen Prüfung kommt, wenn es darum geht, Autist_innen rudimentäre ethische Berücksichtigung zuzubilligen, haben alle Seiten und Fraktionen – sowohl für wie auch gegen ABA – jedes Mal durch und durch versagt.

“Hörst du mich? Leben mit einem autistischen Kind” von Valerie Paradiz

Buch-Cover Valerie ParadizUnter dem Titel Hörst du mich? Leben mit einem autistischen Kind erschien die deutsche Übersetzung von Elijah’s Cup. A Family Journey into the Community and Culture of High-Functioning Autism and Asperger’s Syndrome. Elijas Mutter schildert in diesem Buch ihre Reise, die mit den epileptischen Anfällen ihres zweijährigen Sohnes begann. Er lernt einfach spät sprechen, sagte die Mutter. Starke Sprachentwicklungsverzögerungen, sagten die Ärzt_innen. Mit Elija stimmt etwas nicht!, brüllte der Schwiegervater.

Behinderung in der Antike

Behinderung in der AntikeIn Autismus-Foren und allgemein in Diskussionen rund um Behinderung spukt diese eigentümliche These, dass Autist_innen bzw. Behinderte froh und dankbar sein sollen, heute zu leben. Denn heutzutage sei man so “human”, “Behinderte am Leben zu erhalten”. In keinem anderen Zeitalter habe eine Gesellschaft ihre “lebensunfähigen” Mitglieder durchgefüttert. Im Gegenteil: man habe sie getötet oder sterben lassen.

Behinderung und Normativität: Was ist normal?

Ableismus, Behinderung und Normativität: Was ist normal?Nicht-autistischen Menschen wird – im Gegensatz zu autistischen – nachgesagt, dass sie sich in andere gut hineinversetzen können, dass sie wissen, was ihr Gegenüber denkt und fühlt, und ihr Verhalten entsprechend anpassen. Wenn so etwas behauptet wird, fehlt in der Regel ein Hinweis auf die Voraussetzung für dieses Verhalten: Solange das Gegenüber “normal” ist.
Und wenn nicht?

Was ist Autistic Pride?

Autistic Pride

Du brauchst nicht zu denken, dass du defekt wärst, und genauso wenig solltest du denken, dass du anderen überlegen bist. Du bist einfach ein Mensch, wie jeder andere Mensch; und das ist an sich etwas, das dich wertvoll macht. Erlaube dir, du selbst zu sein – nicht mehr, nicht weniger.