Für ein glückliches Leben im Autismus-Spektrum

Pflege-Missstände: Heime als knallhartes Geschäft

Colin Müller, M.A.

Missstände in der PflegeDas gerade erschienene Buch Im Netz der Pflegemafia – Wie mit menschenunwürdiger Pflege Geschäfte gemacht werden von Claus Fussek und Gottlob Schober deckt Misstände in der Pflege auf – schonungslos, direkt und hervorragend recherchiert.

Claus Fussek recherchiert seit Jahren zu den Missständen in deutschen Pflegeheimen; in seinem Büro stapeln sich die Akten mit Material – und werden immer mehr. Angehörige von Pflegebedürftigen sowie Mitarbeitende der Einrichtungen wenden sich an ihn – letztere oft anonym, weil sie um ihren Arbeitsplatz fürchten. Was hier aufgezählt wird an Pflegemissständen, an Verwahrlosungen, an Lieblosigkeiten, an Erniedrigungen, an Gewaltakten, an Körper- und Menschenrechtsverletzungen ist eine harte Lektüre. Besonders beeindruckend sind jene Passagen, in denen Menschen, die in Pflegeeinrichtungen arbeiten, aus ihrer eigenen Anschauung erzählen. So etwa der erschütternde Bericht eines ehemaligen Heimleiters: Wie am Essen und am Personal gespart wird, wie Dokumente gefälscht, wie Alte mit Psychopharmaka ruhig gestellt werden. Oder das unglaubliche Protokoll, das eine Pflegerin für eine Nachtschicht erstellt hat, in der sie ganz allein für 72 Heimbewohner zuständig war. Jede Minute ist verplant, die ganze Nacht ist ein atemloses, irrwitziges Hasten von Bett zu Bett, von einer schrecklichen Situation zur nächsten. Und diese Nacht war keineswegs eine Ausnahme, sondern ein Normalfall, schreibt Wolfgang Prosinger im Tagesspiegel über das Buch Im Netz der Pflegemafia.

Im Netz der Pflegemafia beschäftigt sich auch mit der Frage, wie man – als ersten Schritt zu einer Verbesserung – Transparenz über die Qualität der Heime herstellen könnte. Bisher werden in fast allen Bundesländern die Heime nur nach vorheriger Ankündigung kontrolliert, die Berichte sind nicht öffentlich einsehbar. Was wäre eine Lebensmittelkontrolle nach vorheriger Ankündigung wert? Natürlich nichts. Warum ist das bei der Pflege anders? fragt Prosinger in seiner Rezension.

Missstände in der Pflege

Bereits vor drei Jahren schrieb Fussek zusammen mit Sven Loerzer ein Buch gemacht, das zum Standardwerk der Pflegekritik wurde: Alt und abgeschoben.

Im Netz der Pflegemafia – Wie mit menschenunwürdiger Pflege Geschäfte gemacht werden stürmte sofort die Bestsellerlisten für Sachbücher. Ein wichtiges, unverzichtbares Buch zum Thema.

Gefällt Dir? Sag's weiter:
TwitterFacebook